Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Shampoo- und Duschseifen sind wundervoll praktisch

 

Meine Shampoo- und Duschseife hängt immer in der Dusche in einem Organzasäckchen, denn ich nutze das Säckchen wie einen Waschlappen. Also einfach mit dem Säckchen die Seife direkt in die nassen Haare reiben.

Einmal shampoonieren reicht, dann einfach weiter bis zu den Fußspitzen und fertig ist „Frau & Mann“.

Was auch gut funktioniert, sind diese tollen magnetischen Seifenhalter mit Saugnapf. Das klappt super an jeder glatten Fliese oder der Duschkabine und ist daher auch ideal für den Urlaub.

Shampoo- und Duschseifen helfen feinen Haaren füllig, locker und glänzend zu werden. Sie schäumen etwas mehr und durch den hohen Anteil an Babassuöl geben sie dem Haar Feuchtigkeit. Sie sind weniger geeignet bei sehr kalkhaltigem Wasser oder dichtem und lockigem Haar.

 

Es gibt sie in verschiedenen Duftrichtungen: Kaffee, Frangipani, Rose und Rosmarin-Lavendel 

 

Ich verwende für diese Seifen folgende Öle und Wachse:

Olivenöl, Kokosöl, Babassuöl, Rizinusöl, Traubenkernöl, Kakaobutter, Jojobaöl, Kaffeebohnenöl bei der Kaffeeseife, Bienenwachs