Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seifen mit Blüten und Tonerden

Tonerden können durch die Tonmineralien Stoffe binden und damit die Haut sanft reinigen. Gleichzeitig nimmt die Haut wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente auf. Aber sie sehen auch wunderschön aus. Diese Seifen sind mit schwarzer und blauer oder rosa Tonerde gefärbt. Die Schichten trennt eine edle Goldader.

 

Darf ich vorstellen:

„Erika“, weil so hübsche Erikablüten diese wunderschöne Seife zieren.

Sie duftet wie ein Erdbeerbonbon.

 

 

„Viola“, weil sie so wunderbar nach Veilchen duftet. Weil getrocknete Veilchen nicht wirklich schön auf Seife aussehen, habe ich sie mit kräftig blauen Kornblumenblüten geschmückt.

 

Die Seifen schäumen üppig und sind echte Feuchtigkeitsgeber.

 

Ich verwende für diese Seifen folgende Öle und Wachse:

Mandelöl, Kokosöl, Babassuöl, Sheabutter, Kakaobutter, Traubenkernöl, Rizinusöl, Sonnenblumenöl, Bienenwachs